Life/Work Planning

betreut durch John Webb (L/WP), Axel Culmsee (CSW)

homeLife/Work Planning

L/WP 

Angebot: Home | Mediothek | Foyer | E-Mail | Info

 

 

Home

 Dunja Pechstein
[Alfons Lehmann]
[Ronald Meyer]
[Katrin Mercker]
[Ralf Kart]
[Carola Rätz]
[Matthias Hark]
[Agnes Merckt]

Nach oben  

Dunja Pechstein 

30 Jahre, klassische Gesangsausbildung in Deutschland, lebt heute mit ihrem Mann in New York, wo sie selbst als Sängerin in Konzerten auftritt, als Referentin für eine internationale Künstleragentur arbeitet und Gesangsunterricht an der Schule der Vereinten Nationen gibt

Ich habe bis 1997 klassischen Gesang in Detmold studiert. Meine Freundin hatte 1995 am L/WP-Programm in Münster teilgenommen und hatte viel Gutes davon erzählt. Ich wollte Strategien kennenlernen, die mir helfen sollten, in New York, einer Stadt, in der ich niemanden außer meinem Freund kannte, Kontakte in den Bereichen Oper, Musical und Theater zu knüpfen und einen Job zu finden.

Meine ersten Wochen in NY habe ich mit vielen Informationsgesprächen verbracht. Von anderen KursteilnehmerInnen in Münster hatte ich Adressen von ihren Bekannten in NY bekommen. Diese Namen waren der Ausgangspunkt für zahlreiche Gespräche mit weiteren Menschen, von denen ich dann weitere Namen erfuhr. Diese sogenannten I-Gespräche habe ich alle nach den im L/WP-Seminar gelernten Strukturen geführt. Die Ergebnisse waren oft ermutigend und fast immer hilfreich.

Ebenfalls hilfreich waren für mich die Bewerbungsgespräche, die wir immer wieder in Münster geübt haben. Für eine klassische Sängerin ist Vorsingen üblicher als ein Interview. Bereits nach kurzer Zeit hatte ich mein erstes Bewerbungsgespräch auf Englisch. Ein Blick auf mein Kursskript gab mir wieder die Sicherheit: Ich wußte, wie ich mich mit meinen Fähigkeiten am besten darstellen würde.

Von besonderer Bedeutung für mich ist das Zitat aus dem Kurs: "Du weißt nie, wofür deine Gespräche gut sind." Ich habe die Wahrheit dieser Äußerung mehr als einmal erfahren. Ich habe auf Reisen und in Geschäften Menschen kennengelernt, die mir neue Kontakte ermöglicht haben - und für die ich auch später gearbeitet habe. Die Jobs, die mir heute mein Einkommen sichern, habe ich dadurch bekommen, dass ich mich getraut habe, über mich und meine Fähigkeiten zu erzählen.

nach oben