Life/Work Planning

betreut durch John Webb (L/WP), Axel Culmsee (CSW)

homeLife/Work Planning

L/WP 

Angebot: Home | Mediothek | Foyer | E-Mail | Info

 

Was sagen die Bildungsträger?

Home

[Arbeitsämter]
[Aufbau]
Bildungsträger
[Deutschlandkarte]
[FAQ]
[Für wen?]
[Geschichte]
[Inhalte]
[Links]
[Literatur]
[Mehr zum Lesen]
[Prämissen]

[Praktisches]
[Was sagen andere]
[Zielsetzung]

nach oben

"Wir bieten L/WP-Seminare als Weiterbildungsangebote seit 1995 an und merken, dass die Anzahl der angemeldeten Teilnehmer von Jahr zu Jahr zunimmt. Überraschend finde ich, von wie weit die Leute oft kommen - von München, Berlin, Saarbrücken, Hamburg, Freiburg, sogar aus dem Ausland." 

Dipl.-Volkswirt Klaus Pott
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Arbeitsstelle Wissenschaftliche Weiterbildung

 

"An unseren L/WP Veranstaltungen nehmen nicht nur Studierende, sondern auch MitarbeiterInnen aus den Hochschulteams der Arbeitsämter, aus den Studienberatungen der Unis und verschiedenen anderen Beratungsstellen teil. Wer hier aktiv mitmacht, entdeckt einen neuen, anderen Umgang mit dem Arbeitsmarkt."

Dr. Britta Freis
Ruhr-Universität Bochum
Koordinierungs- und Beratungsstelle
für den Berufseinstieg - KoBra

 

"Wir haben Life/Work Planning seit 1997 im Programm und machen damit durchaus positive Erfahrungen. Weil die Anzahl der Plätze beschränkt ist, können nicht immer alle Leute, die teilnehmen wollen, bei der Anmeldung berücksichtigt werden." 

Dr. Ernst Raters
Geschäftsführer
Zentrum für Weiterbildung
der Universität Bremen
   


"Ich finde das Konzept sehr überzeugend und hoffe, wir können in den kommenden Jahren viele weiteren Life/Work Planning-Seminare anbieten." 

Dr. Martin Beyersdorf
Zentrale Einrichtung für Weiterbildung
Universität Hannover

 

"Für uns ist es angenehm zu verfolgen, mit welchem positiven Engagement die Parachute-Teilnehmer sich mit ihren Seminaraufgaben auseinandersetzen. Wenn ein Weiterbildungs-Angebot so viel Akzeptanz vom Markt her erfährt, dann weiß man, dass der Bedarf auf jeden Fall vorhanden ist." 

Mag. Andrea Waxenegger
Universität Graz
Stabsstelle für Universitäre Weiterbildung